by Cromheecke & Letzer

Wednesday, December 13, 2006

Der irrwitzige Plunk

Die Zeichner wissen das zu würdigen. Ihr Tempel findet sich in den Szenarien wieder. Ob in François Schuitens Strafgeschichten für die Baumoderne Brüssels. Oder in Marc Sleens eher amüsantem Krimi "Geist der Zandstraat". In der Zandstraat residiert dieses Museum, und es muß ein Spuk sein, der das kindische Gekicher den Betrachtern hinter Glas verwahrter Skizzen ausgetrieben hat. Sogar der irrwitzige Plunk wird als Kuriosität bestaunt. Dabei ist dieses Schwein mit seiner Duschkopf-Nase ein rundum gelungener Witz. Der Texter Laurent Letzer und sein Zeichner Luc Cromheerde hatten die Figur erfunden, um den Weg von der Idee zur Ware darzustellen. Mit der drolligen Pointe, daß man Plunk nun im Museumsshop als parodistisches Produkt erwerben kann. Am besten mit EC-Karte.

Die Reise erfolgte auf Einladung von Tourismus Flandern-Brüssel.

Michael Pilz

Die Welt


Artikel erschienen am 10.06.2006

No comments: